Leben

Hallo Leben – Ich bin immer noch da

Seit längerer Zeit begleitet mich ein Lied von Cynthia Nickschas, einer jungen Musikerin aus Baden-Württenberg. In ihrem Refrain singt sie „Ich bin immer noch da, ganz nah am Leben – wegen Dir.“ In schwierigen Zeiten dachte ich bei dem „wegen Dir“ an meinen Partner, an gute Freunde, an meine Tiere …

Hallo Leben – Ich bin immer noch da und zwar wegen MIR

Doch der Wunsch war da, irgendwann einmal denken, sagen und fühlen zu können „Ich bin immer noch da, ganz nah am Leben – wegen MIR.“

Und wisst ihr, inzwischen ist es so. Nach einem langen Weg durch die Dunkelheit, begleitet von Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Selbsthass; nach einem langen Weg mit vielen Besuchen in Tageskliniken und ambulanten Therapiestunden – nach diesem langen Weg habe ich mich inzwischen ein gutes Stück selbst gefunden.

„Ich fiel ins Dunkle, tauchte darin ein …“ – und bin wieder aufgetaucht. Durch das Dunkle in meinem Leben, habe ich gesehen, was MEIN Licht ist. Und wo mein Licht in MIR ist. Träume, Hoffnungen, Wünsche sind ein großer Teil unseres Lebens. Zu oft jedoch verborgen – verborgen in der Dunkelheit, in welcher wir nichts sehen. Nicht mal uns selbst. Auch ich sah mich viele Jahre nicht.

Der Weg, der Kampf, das Überleben – es hat sich gelohnt.

Das Leben hat sich lange Zeit vor mir versteckt, doch inzwischen habe ich es (wieder) gefunden.

Dank der therapeutischen und ärztlichen Unterstützung, Dank meiner Selbsthilfegruppe, Dank meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten, Dank der Musik, Dank meiner verständnisvollen Freunde und Dank meines liebevollen und geduldigen Partners.

Dank MIR.

Euch allen da draußen, auf der anderen Seite des Internets – auch in Euch ist dieses wärmende Licht voll Hoffnungen, Wünschen und Träumen. Vielleicht ist es unter der Dunkelheit noch versteckt. Doch es ist in Euch, dessen bin ich mir sicher.

Und so wünsche ich jedem Euch, ganz egal ob nun krank oder nicht, dass ihr dieses Licht in Euch (wieder) findet und das Leben lebt, was in Euch steckt und gelebt werden möchte. Jedem von Euch wünsche ich dafür ganz viel Kraft und ich hoffe und glaube für diejenigen unter Euch, die hoffnungslos sind …

Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden.
~ Charles Darwin

Cynthia Nickschas – Ich bin immer noch da

Ich hab versucht, den Regen zu zählen
Den Wind zu befehlen und über’s Wasser zu gehen
Jagte die Geister, die ich selber rief
Die kamen, wenn ich schlief, ich wollte verstehen

Ich fiel ins Dunkle, tauchte darin ein
Um dann die zu sein, die ich wirklich bin
Suchte Gefühl, Wahrheit und Sinn
Ich stand am Abgrund und die Tiefe rief: „Spring!“

Doch ich bin immer noch da
Immer noch da, ganz nah bei mir
Ich bin immer noch da, immer noch da
Ganz nah am Leben wegen Dir

Ich sah Töne in Farben und hörte Bilder
Fühlte Musik, war wieder ganzgehend
Hab die Geister beschworen und jedes Maß verloren
Hab gesehen wie Leben beginnt und wie es zerrinnt

Und ich bin immer noch da
Immer noch da, ganz nah bei mir
Ich bin immer noch da, immer noch da
Ganz nah am Leben wegen Dir

 

Bildquelle: Nora Fieling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.