Als ich Nora Fieling das erste Mal in meiner Praxis traf …

Depression

Heute möchte ich Dir das Vorwort zu meinem Buch „Depression – und jetzt? Wegweiser einer Erfahrungsexpertin“ vorstellen, welches am 01.10.2020 durch den Starks-Sture-Verlag veröffentlicht wurde 😊

Ich freue mich so sehr über diese offenen und wertschätzenden Worte meines Psychiaters, der mich nun seit acht Jahren kennt. Und für welchen unsere Gespräche bestimmt nicht immer einfach waren 🙈 Aber naja, für mich ja auch nicht 🙃

Nun, im Ernst – so wie er hier schreibt, so darf ich ihn auch persönlich wahrnehmen und so waren bzw. sind unsere Arzt-Patienten-Gespräche – auf Augenhöhe.

Genug meiner Worte … hier nun das Vorwort, was mich echt berührt:

Vorwort meines Buches „Depression – und jetzt?“
von meinem Psychiater Herrn Gerhard Peters


Als ich die Autorin des vorliegenden Buches das erste Mal in meiner Praxis traf, kam ich gehörig ins Schwitzen. Sie stellte ungewöhnliche Fragen, konnte beharrlich nachbohren, gab sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden.

Sie wollte wissen, warum ich dieses oder jenes so sagte und warum ich hier und da gelacht hatte. Am Ende fragte sie mich, wie lange ich schon Psychiater bin, da sie mit mir schließlich über sehr persönliche Dinge redet.

Etwas ungemütlich wurde mir dabei. Schon bei der ersten
Begegnung mit Nora Fieling war ich gezwungen, über meine Art des Redens, über das, was ich bei ihr auslöste, nachzudenken.

Sehr schnell sprach sie Aspekte der Beziehungsebene an. Es ging nicht nur um Informationen, die ich ihr vermitteln sollte. Es ging darum, warum ich gerade ihr diese Informationen vermittelte. Sie wollte offenbar, dass ich darüber nachdenke, was von dem, das gesagt werden konnte, ihr persönlich, in ihrer aktuellen Lage, jetzt
helfen könnte.

Keine Allgemeinplätze, keine Phrasen, kein seichtes
„Lass uns mal darüber reden“ würde sie zufrieden stellen, ahnte ich. Ja, das ist anspruchsvoll, aber ihr gutes Recht.

Und übrigens genau die Haltung, mit der wir in ein ernsthaftes Gespräch eintauchen können, mit der wir uns selbst besser kennenlernen und ein tieferes Verständnis von uns bekommen.

Ich war berührt und begeistert zugleich. Da ist eine junge Frau, die ein eigenes Verständnis von den Dingen in ihrem Inneren entwickeln will, eine Antwort auf die scheinbar einfache Frage „Warum bin ich so?“ finden.

Diese Haltung entdeckte ich auch in den folgenden Begegnungen mit ihr – und dieser Haltung begegnen Sie, lieber Leser, auch in diesem Buch.

In dem vorliegenden Titel führt uns die Autorin durch das Dickicht der Depression. Vom Verständnis des inneren Erlebens über den Zugang zu diesem. Sie gibt außerdem praktische Hinweise, wohin Betroffene sich wenden können, wenn sie in Not sind.

Nora Fieling macht Mut und erläutert anschaulich wie jede/jeder seinen eigenen Weg finden kann. Immer wirkt sie dabei aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen sehr authentisch, nie belehrend.

Das Buch ist für jeden Leser, der seinen eigenen Weg noch beschreiten muss, aber auch für diejenigen, die schon ein gutes Stück gegangen sind, aber nochmal etwas nachlesen möchten.

Nicht zuletzt für Menschen, die neugierig auf die persönlichen Erfahrungen und Hinweise von Frau Fieling sind.

Ich wünsche allen Lesern viel Mut bei der Bewältigung ihrer Krise. Möge das Buch Ihnen helfen.
Gerhard Peters
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

___

Du hast Interesse an dem Buch?


Dann kannst Du es direkt beim Verlag versandkostenfrei und auf Rechnung bestellen oder Du unterstützt lokale Buchhändler*innen bei Dir vor Ort, die das Buch für Dich über Nacht bestellen können. Alternativ gibt es dieses auch auf Online-Plattformen, wie etwa dem großen A…

Über eine dortige Bewertung würde ich mich ganz doll freuen 😉

𝓢𝓪𝓿𝓮 𝓽𝓱𝓮 𝓓𝓪𝓽𝓮

Am Samstag, den 10.10., dem #worldmentalhealthday gibt es um 19 Uhr die nächste Online-Lesung 🤓

Im anschließenden Austausch ist meine Verlegerin Anna Starks-Sture mit dabei. Wir erzählen Dir, wie es zum Buch kam, warum der Starks-Sture-Verlag vorwiegend Bücher zu (psychischen) Gesundheitsthemen veröffentlicht und beantworten Dir gerne auch Deine Fragen 😉

Die Veranstaltung findet auf meinem Twitch-Kanal statt:

www.twitch.tv/norafieling

Zum Zusehen brauchst Du keinen Account. Wenn Du Dich via der Kommentarfunktion am anschließenden Austausch beteiligen möchtest – worüber mich sehr freuen würde 😉 – dann müsstest Du Dich vorher registrieren. Natürlich kostenfrei.

Da die möglichen 50 signierten Exemplare schon verkauft sind und es Nachfragen zu weiteren solcher gab: Bei der Online-Lesung werde ich einen Code verraten, den Du bei Deiner Bestellung über den Verlag angeben kannst. Und dann erhältst auch Du ein signiertes Buch 😉

Und nun?

Hilfe zur Selbsthilfe


Hier findest Du Informationen zu meinem Buch „Depression – und jetzt? Wegweiser einer Erfahrungsexpertin“ sowie zu  Beratungs- und Workshopangeboten für Betroffene von Depression und Angststörungen und deren Angehörige.

Akut in der Krise? 


Du bist nicht allein, weder mit Deiner Erkrankung  noch bei deren Bewältigung. Also lass Dir gern helfen!  Hier findest Du eine Übersicht zu Krisenanlaufstellen.

Tipps zur
Therapieplatzsuche


Hier findest Du nützliche Hinweise und Infos zum  Kostenerstattungsverfahren.

Newsletter & Co.


Es gibt diverse Möglichkeiten, auf dem Laufenden zu bleiben, regelmäßig Input zu erhalten, über Lesungen und Workshops informiert zu werden, dabei meine Arbeit zu unterstützen oder mehr über meine eigenen kleinen Genesungsbegleitenden auf vier Pfoten zu erfahren.

Akut in der Krise? 


Du bist nicht allein, weder mit Deiner Erkrankung  noch bei deren Bewältigung. Also lass Dir gern helfen!  Hier findest Du eine aktuelle Übersicht zu Krisenanlaufstellen.

Tipps zur
Therapieplatzsuche


Hier findest Du nützliche Hinweise und Infos zum  Kostenerstattungsverfahren.

Hilfe zur Selbsthilfe


Hier findest Du Informationen zu meinem Buch „Depression – und jetzt? Wegweiser einer Erfahrungsexpertin“ sowie zu  Beratungs- und Workshopangeboten für Betroffene von Depression und Angststörungen und deren Angehörige.

Newsletter & Co.


Es gibt diverse Möglichkeiten, auf dem Laufenden zu bleiben, regelmäßig Input zu erhalten, über Lesungen und Workshops informiert zu werden, dabei meine Arbeit zu unterstützen oder mehr über meine eigenen kleinen Genesungsbegleitenden auf vier Pfoten zu erfahren.

Mitgliedschaften & Kooperationen

Die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention ist seit 1972 die übergreifende Fachgesellschaft für Einrichtungen und Personen, die sich in Forschung, Lehre oder Praxis mit Suizidprävention befassen.

Die Deutsche Depressionsliga ist eine bundesweit aktive Patient:innen-vertretung. Sie ist eine reine Betroffenenorganisation, deren Mitglieder entweder selbst erkrankt sind oder aber sie sind Angehörige von Betroffenen.

Die Gründer:innen von Freunde fürs Leben sowie viele der (ehrenamtlich) Beteiligten haben selbst geliebte Menschen durch Suizid verloren. Ich selbst kenne Suizidgedanken von mir früher als auch Menschen, die dadurch verstorben sind.

Die Seminare von Seelische Erste Hilfe Leisten befähigen Menschen dazu, selbstbewusster, informierter und empathischer mit seelisch belasteten Personen umzugehen. Unser Ziel ist, dass analog zu körperlichen Erste-Hilfe-Kursen auch seelische Erste-Hilfe-Kurse fester Bestandteil einer Aus- oder Weiterbildung sind.

Gemeinsam gegen Depression ist eine Aufklärungskampagne von Janssen. Unterstützer:innen der Initiative und die Teilnehmenden des Aufrufs „Zeig Gesicht“ berichten über ihre ganz persönlichen Geschichten und teilen ihre Erfahrungen mit Depressionen.

Die Folgen von Stigmatisierung und Diskriminierung sind für Betroffene und Angehörige allgegenwärtig. Mutmachleute bewirken ein Umdenken in der Gesellschaft, denn psychisch kranke Menschen haben keine Lobby! Wir geben ihnen eine Stimme, damit sie heraustreten können aus ihrem Schattendasein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top