gesammelte Kurzgeschichten

Tradition – So machten wir das doch schon immer …

„Aber so haben wir das doch schon immer gemacht.“ ist ein häufiges Totschlagargument in Diskussionen. Wie oft nimmt man – oder auch wir selbst!? – etwas als gegeben hin, nur weil man dies so lernte oder bei seinen (Groß-)Eltern oder anderen (erwachsenen) Menschen sah? Obwohl sich der Wissensstand von einzelnen Personen als auch gesellschaftlich stetig …

Tradition – So machten wir das doch schon immer … Weiterlesen »

Glück oder Unglück?

Glaubst Du an Glück oder Unglück? Nun, egal wie, wir alle haben vermutlich schön öfter von „Pech“ gesprochen oder davon, dass dieser oder jener (oder man selbst?), Glück gehabt hätte. Ich selbst durfte bzw. darf die Erfahrung machen, dass ein großes Unglück durchaus Ursache für ein Glück sein kann. Natürlich erst im Nachhinein – das …

Glück oder Unglück? Weiterlesen »

Trotz Einschränkungen uneingeschränkt wertvoll

Einige Wochen war es hier aufgrund meiner Operation und der Genesungszeit ruhiger. Es ist alles gut verlaufen und so langsam werde ich auch wieder fitter. Noch brauche ich einiges an Geduld, Schmerztabletten und Unterstützung durch meinen Partner – und das ist okay. Wie bei vielen anderen Menschen, fällt es auch mir viel einfacher, meine körperliche …

Trotz Einschränkungen uneingeschränkt wertvoll Weiterlesen »

Wir müssen selbst wissen, was wir für richtig halten …

Ein Vater zog mit seinem Sohn und einem Esel in der Mittagsglut durch die staubigen Gassen von Keshan. Der Vater saß auf dem Esel, den der Junge führte. „Der arme Junge“, sagte da ein Vorübergehender. „Seine kurzen Beinchen versuchen mit dem Tempo des Esels Schritt zu halten. Wie kann man so faul auf dem Esel …

Wir müssen selbst wissen, was wir für richtig halten … Weiterlesen »

Die Geschichte von der traurigen Traurigkeit

Es war einmal eine kleine Frau, die einen staubigen Feldweg entlanglief. Sie war offenbar schon sehr alt, doch ihr Gang war leicht und ihr Lächeln hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens. Bei einer zusammengekauerten Gestalt, die am Wegesrand saß, blieb sie stehen und sah hinunter. Das Wesen, das da im Staub des Weges saß, …

Die Geschichte von der traurigen Traurigkeit Weiterlesen »

Irgendwie anders

Auf einem hohen Berg, wo der Wind pfiff, lebte ganz allein und ohne einen einzigen Freund. Irgendwie Anders. Er wusste, dass er irgendwie anders war, denn alle fanden das. Wenn er sich zu ihnen setzen wollte. Oder mit ihnen spazieren gehen. Oder mit ihnen spielen wollte, dann sagten sie immer: „Tut uns leid, Du bist …

Irgendwie anders Weiterlesen »

Autobiografie in fünf Kapiteln

Dies ist eine sehr kurze Autobiografie, ein Text der amerikanischen Sängerin und Autorin Portia Nelson, welchen ich vor ein paar Jahren kennen lernte und welche mich ganz schön lange beschäftigte … Autobiografie in fünf Kapiteln 1. Kapitel Ich gehe die Straße entlang.Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.Ich falle hinein.Ich bin verloren … Ich bin …

Autobiografie in fünf Kapiteln Weiterlesen »