Kaffee, Kuchen & Suizidalität

Suizidprävention

„Doch nicht bei Tisch! Und überhaupt, darüber spricht man nicht!“ Puh! Suizidgedanken sind keine „normalen“ Themen, die zu Kaffee und Kuchen passen!? Wozu gehören sie in unserer Gesellschaft denn dann? 

Kaffee, Kuchen & Suizidalität

Der Welttag der Suizidprävention (10.09.) steht vor der Tür ebenso wie die Woche der seelischen Gesundheit (10. – 20.10.2022). Im Rahmen dessen finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

Seit fast einem Jahr engagiere ich mich nun schon im Projekt Seelische Erste Hilfe Leisten – wir geben Seminare, wie man Erste Hilfe leistet, wenn jemand eine psychische Krise hat, wie man sich gut abgrenzt, wie man mit Betroffenen von Partnerschaftsgewalt spricht und eben auch Seminare zur Suizidprävention.

Vergangenen Donnerstag war ich das erste Mal beim Netzwerktreffen Suizidprävention Berlin dabei, bei dem ich mich nun auch stärker engagieren werde. In diesem Netzwerk sind zahlreiche Organisationen, Klinikmitarbeitende, Vereine, Angehörigenverbände als auch Betroffene vertreten. Wir alle haben dasselbe Ziel: Aufklärung, Entstigmatisierung und Prävention von Suiziden. 

Am Welttag der Suizidprävention, dem 10.09., findet von 14 bis 14:50Uhr und am Sonntag, 15.10., um 16 Uhr unsere Veranstaltung „Kaffee, Kuchen & Suizidalität“ statt.

So oft heißt es, dass man „darüber“ nicht bei Tisch spricht, erst recht nicht am Essenstisch. Nur, wozu gehören sie in unserer Gesellschaft denn dann? Wir wollen reden! Mit Dir! Über die Rolle von Suizidalität in unserer Gesellschaft, über Zahlen und Fakten und vor allem über Vorurteile. Zudem sind wir für Deine Fragen offen. Ich selbst habe eigene Erfahrungen mit Suizidalität, bin seit vielen Jahren genesen und arbeite aufgrund meiner Krisen- und Genesungserfahrung mit anderen Betroffenen, Angehörigen und Fachpersonal zusammen.

Die Teilnahme ist kostenfrei und findet online via Zoom statt. Sie ist für alle offen, richtet sich vorwiegend an Außenstehende/Angehörige bzw. allgemein Interessierte. Es ist KEIN Seminar oder Workshop für Menschen, die über ihre eigenen Suizidgedanken oder ihre Verluste sprechen wollen.

Wenn Du in einer (suizidalen) Krise bist, findest Du in den hier genannten Krisenanlaufstellen Unterstützung.

Hier findest Du nochmal die genauen Informationen zu den Veranstaltungen und bei welcher eine Anmeldung vorher notwendig ist und bei welcher nicht:

Kaffee, Kuchen & Suizidalität – am Welttag der Suizidprävention, Sa, 10.09.2022

Kaffee, Kuchen & Suizidalität – im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit, am So, 15.10.2022

An dem Tag (10.09.) und sogar dem Vortag finden jedoch noch viele weitere Veranstaltung statt. Via des Netzwerk Suizidprävention werden viele Veranstaltungen kostenfrei und online angeboten, die Du ohne Anmeldung besuchen kannst, ganz egal, ob Du aus Berlin bist oder nicht.

Alle Informationen und eine Übersicht der Veranstaltung (Liste wird regelmäßig aktualisiert) findest Du hier: Suizidprävention Berlin

Suizidprävention muss das ganze Jahr über stattfinden!

Wann immer ich in den letzten Jahren etwas zum Welttag der Suizidprävention oder auch dem Welttag der Depression gepostet habe, hieß es, dass das nicht nur an einem Tag im Jahr stattfinden darf oder sollte. Und ja, das sehe ich genau so!

Wir vom Team Seelische Erste Hilfe Leisten geben unsere Erste-Hilfe-Kurse und anderen Seminare rund um das ganze Jahre und den jeweiligen Kurs meistens einmal im Monat. Das von mir konzipierte Seminar zur Suizidprävention findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat abends von 18 bis 21 Uhr via Zoom statt.

Du erfährst:

Welche Rolle spielt Suizidalität in unserer Gesellschaft? Welche Irrtümer gibt es bezüglich Suizidalität? Wie kannst Du im Notfall handeln? Wie kannst Du Dich abgrenzen?

Du bekommst:

exklusiver Zugang zur Workshop-Reihe (online); qualifiziertes Feedback der Kursleitenden in Praxisübungen; Unterlagen inklusive Handout; Teilnahmebescheinigung per Email

Weitere Infos und Anmeldung dazu erhältst Du auf unserer Website: https://seelischeerstehilfeleisten.com/suizidalitaet/

⚠️ Das Seminar ist etwas für Dich, wenn Du Dich über Suizidalität informieren und Handlungsstrategien lernen möchtest. Der Workshop ist NICHT das Richtige für Dich, wenn Du über Deine suizidalen Gedanken bzw. Erfahrungen als Suizidhinterbliebene:r sprechen oder ein ganz konkretes Fallbeispiel thematisieren möchtest.

☝️ Es ist auch keine „Ersatzausbildung“, damit Du Menschen in lebensmüden Krisen therapieren kannst, sondern wie der Name sagt, geht es um das Leisten von Erster Hilfe. Für die Behandlung an sich sind Psychotherapeut:innen und Psychiater:innen zuständig!

Depression

Mein Buch „Depression – und jetzt? Wegweiser einer Erfahrungsexpertin“, (2020 Starks-Sture-Verlag), enthält folgende Kapitel zu dem Thema „Depression und Suizidgedanken“:

  • Lass uns über Suizid reden! Aber wie?
  • „Wer von Suizid spricht, macht es nicht“ und andere Vorurteile
  • Warnsignale und Stadien von Suizidalität
Depression

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 Zum Newsletter anmelden